Die Katze – Joy Fielding [#Buchrezension]

Wie bereits im Mittendrin Mittwoch zu dem Buch erwähnt, habe ich damals das Buch aus meinem SUB befreit, da es Psychothriller meist am besten gelingt mich von der Realität abzulenken. Dieses Genre schafft es tatsächlich fast immer – selbst wenn das Buch nicht der Hammer ist – dass ich mich voll und ganz fallen lassen kann und während der Lesezeit alles um mich herum vergesse! Meiner Meinung das schönste Gefühl von allen, wenn es ums Lesen geht! Was meint ihr?
Seltsamerweise sind Filme die in diese Richtung gehen – egal ob Psychothriller oder Horrorfilm – für mich ein absolutes No-Go! Von solchen Filmen bekomme ich echt schlimme Alpträume und sitze meist die Hälfte der Zeit mit der Hand vorm Gesicht vorm Fernseher und mein ganzer Körper ist angespannt! Keine recht erholsame Zeit, wenn man einen gemütlichen Fernsehabend im Sinn hatte… aber zurück zum Buch 😀

Die Katze
Joy Fielding

Klappentext
Charley Webb ist Journalistin und allein erziehende Mutter von zwei Kindern. Eines Tages erhält sie eine schockierende E-Mail: Jill Rohmer, die des kaltblütigen Mordes an drei Kindern überführt wurde und im Gefängnis auf ihre Hinrichtung wartet, bietet Charley ihre Geschichte exklusiv für ein Buchprojekt an. Zunächst zögert Charley, doch schließlich willigt sie ein. Während sie aber noch damit beschäftigt ist, erste Recherchen über Jill einzuholen, bekommt sie plötzlich entsetzliche Drohbriefe, in denen der Tod ihrer Kinder angekündigt wird. Charley ist außer sich vor Angst, denn sie ahnt, dass sie Geister rief, die ihr selbst zum mörderischen Verhängnis werden können…

Persönliche Meinung
Mir gefiel das Cover und der Schreibstil des Buches recht gut. Ich habe sehr gerne darin gelesen und Abend für Abend griff ich jedes Mal gespannt und mit Vorfreude zu, um weiterzulesen.
Das Thema an sich hat mich sehr angesprochen und wie die Autorin die Geschichte aufgebaut hat, aber was mich dabei gestört hatte, war das Gefühl ständig darauf zu warten, dass jetzt endlich etwas passiert. Es war, als würde man lesen und lesen und man lest immer weiter nur um endlich zu erfahren, was denn jetzt so schlimmes passiert – denn es ist schließlich ein Psychothriller – da sollte eigentlich irgendwas Schreckliches passieren! Und so ging das bis weit über die Hälfte des Buches, bis dann endlich die Phase anfing wo ich dachte „aah, danke. Es ist soweit, der Psychothriller beginnt also nun“.
Ich mochte das Buch – wirklich, aber richtig spannend wurde es erst im letzten Drittel. Davor war es ein gemütliches dahinlesen ohne Spannung. Wettgemacht haben das vor allem die unterhaltsamen Kolumnen der Protagonistin die immer wieder im Buch vorkamen.

Fazit
Für einen gemütlichen Leseabend eine gute Wahl. Man kann super darin eintauchen und alles rundherum wegschalten.

Bewertung: ♥♥♥

Daten zum Buch:
Seitenanzahl: 480
ISBN Nr.: 978-3-442-46784-6
Preis: 10,30€
Ausgabe: 01. März 2010
Erscheinungsdatum: 2008
Verlag: Goldmann Taschenbuch Verlag
Genre: Roman, Psychothriller

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.