Quiches & Tartes – Nina Engels

Ein Boden, ein Belag – Tartes und Quiches beweisen dass weniger oft mehr ist.

Mit diesen Worten wird das Kochbuch über das ich heute sprechen möchte eingeleitet. Ich persönlich bin ein riesen Fan der „französischen Kuchen“ und kann diese Aussage nur bestätigen! Egal ob herzhaft oder süß – in irgendeiner Form finden sie immer Platz im Speiseplan 🙂

Inhalt
Um als blutiger Anfänger ebenfalls gleich ein Menü auf den Tisch zu zaubern das die Verwandten aus die Sessel kippen, gibt es zu Beginn erstmal ein Vorwort. Dort werden Tipps zur Vorbereitung gegeben, detailliert der Unterschied zwischen Quiche und Tarte erklärt sowie die verschiedenen Teigarten die man verwenden kann genannt.
Nachdem man sich dieses Wissen einverleibt hat geht’s endlich ans Eingemachte! Du kannst bei den Rezepten zwischen 4 verschiedenen Arten wählen, um schnell deinen Liebling zu finden ♥
Darunter: Die Klassischen, Die Kreativen, Die Extraschnellen & Die Süßen und Cremigen.
Als Abschluss ist noch das Rezeptverzeichnis ganz hilfreich, wenn du es eilig hast um genau die Seite ausfindig zu machen, nach der du suchst 😉

Wieso koche ich so gerne damit?
Also abgesehen vom Inhalt gefällt mir das Cover und die Gestaltung unglaublich gut und das spielt bei mir immer eine große Rolle! Wenn ein Buch (auch ein Kochbuch) nicht hübsch aussieht, dann koche ich auch nicht so gern damit – sehr zum Bedauern der leckeren Rezepte die sich vielleicht darin verbergen. Doch es heißt doch: „das Auge isst mit“! Bei mir verhält es sich eben auch bei allen anderen Dingen im Leben so.
Außerdem finde ich die ganze Art der Rezeptangabe besonders wertvoll. In keinem Kochbuch wird das bisher besser beschrieben. Die Mengenangaben werden detailliert angegeben, es wird angegeben welche Zutaten für welche Zubereitung benötigt werden (z.B. für den Teig/Belag/Guss) und auch die Zubereitungszeit ist ersichtlich.
Als Zusatz gibt es noch zu jedem Rezept einen nützlichen Tipp (ob man zB. eine Zutat durch eine andere ersetzen, etwas mehr von einer Zutat nehmen oder noch etwas hinzufügen kann das dem Ganzen mehr Würze verleiht…). Und als ob das alles schon nicht genug wäre gibt es über jedem Rezept noch ein paar Zeilen zur Einführung wie zB. eine Salat- oder Getränkeempfehlung, eine Empfehlung zur aktuellen Saison oder eine Info zu einer bestimmten Zutat, uvm.

Wie oben beschrieben: Die Rezeptangabe anhand der Bärlauchcreme-Quiche
Selbst erprobt: Bärlauchcreme-Quiche 🙂

Fazit
Nachdem ich all das zusammengefasst habe, muss ich ehrlich sagen: es ist eines der besten Kochbücher in meinem Regal. Es veraltet nicht, für jede Jahreszeit findet man darin Rezepte und durch die Tipps und nützlichen Informationen kann man jedes Rezept noch zusätzlich variieren!
Voraussetzung: Man sollte Quiches so sehr lieben wie ich 😀

Bewertung: ♥♥♥♥♥

Meine Versuche:

Daten zum Buch: Seitenanzahl: 160
ISBN Nr.: 9783771645403
Preis: 20,50€ (gebraucht)
Ausgabe: Fester Einband
Erscheinungsjahr: 19. September 2013
Erscheinungsjahr Erstausgabe: 19. September 2013
Verlag: Fackelträger Verlag
Genre: Kochbuch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.