#xmaswritingchallenge – Day1

Die Zeit ist gekommen meine Freunde!

Books for life

Manche nennen es die schönste Zeit des Jahres, manch anderen ist Sie verhasst, da durch die Bevölkerung der wahre Sinn der Weihnachtszeit bereits längst verloren gegangen ist.
Ich aber denke, dass jeder für sich selbst diesen Tagen und Wochen die eigene Wertschätzung entgegen bringen sollte und sich dabei nicht irritieren lassen sollten von vielen die teilweise einen falschen Blick auf die Weihnachszeit haben… dem Kaufrausch verfallen und von einem Punschstand zum nächsten hetzen. 

Für mich beginnt jedenfalls heute diese wunderbare Zeit, denn ich genieße Sie jedesmal wieder! Die Adventszeit an sich, in denen man (hoffentlich) durch schneebedeckte Straße läuft die mit Lichterketten beleuchtet sind und aus denen von manchen Häusern der Kaminrauch aufsteigt, ist für mich viel schöner als der Heilige Abend selbst! ♥
Jeden Tag ein Türchen zu öffnen und zu fiebern, welches Bild sich heute dahinter versteckt, welche Süßigkeit man heute wieder naschen darf, oder welches Buch man heute gewinnen kann… 😀

ODER welche unzähligen spannenden Blogbeiträge ich heute wieder nachlesen darf, da ich bei dieser tollen Challenge teilnehme!
Auch bei mir öffnet sich heute ein Türchen und ich freue mich es heute gemeinsam mit euch zu öffenen!

Türchen Nr. 1: Genre

Welches Genre schreibst du bei deinem aktuellen Projekt? Welches Genre willst du einmal schreiben? Welches Genre könntest du niemals schreiben?

So viele Fragen! O.o
Also da wir hier bei Tag 1 sind, eine grundlegende Feststellung: ja es gibt ein aktuelles Projekt, daran schreibe ich schon sehr lange – vielleicht lest ihr besser das Intro auch, dann wisst ihr Bescheid 😉
Es ist ein bisschen schwierig mein Genre einzukreisen, da sich mein Inhalt immer wieder verändert je länger ich nicht an dem Projekt arbeite  und ich immer noch nicht sicher bin ob es ein bloßer Roman werden soll, oder ob ich so richtig auf den Putz hau und was größeres daraus mache mit 3 Teilen 😀 Dann wäre es keine reale Geschichte mehr – aber richtiges Fantasy ist es auch nicht.
Falls es aber für das jetzige Projekt „nur“ der Roman werden sollte ist es mein Ziel einmal dieses Großprojekt mit all den Bildern in meinem Kopf tatsächlich zu schreiben – mit den Fantasykonzept. Ich sage deshalb Fantasy weil es nicht ganz real ist, es gibt jetzt deshalb keine Feen oder Kobolde, Vampire oder sonst irgendetwas 🙂

Was ich gar nicht schreiben könnte wären wohl Krimis. Ich lese Sie unglaublich gern – Psychokrimis von Fitzek – davon kann ich die Finger nicht lassen. Aber solch eine Welt könnte ich nie erschaffen, ich würde mich selbst darin verirren 😀

Was meint ihr – soll ich mich an das große Projekt trauen?
Oder soll ich erst mal schauen, dass ich ein Buch schaffe und mich dann mit dem nächsten hocharbeiten, bis ich mir ein kleines Zeilenpolster geschaffen hab? 🙂

Ganz liebe Grüße und einen schönen Einstieg in die Adventszeit!
Carmen


8 Gedanken zu “#xmaswritingchallenge – Day1

  1. Da das grosse Projekt dein Gehirn kitzelt, würde ich es angehen. Ob gleich, das wird sich zeigen, oder ob du erst einen Roman schreibst – das entwickelt sich meist beim Schreiben. Lass deine Finger die Arbeit machen 😀

    Gefällt 1 Person

  2. Hallöchen, was für ein schönes erstes Türchen! 🙂
    Du scheinst ja wirklich für das größere Projekt zu brennen, also würde ich dir auch vorschlagen, dass du das in Angriff nimmst und im Laufe der Zeit siehst, was es bringt. 😀 Meine Gedanken kreisen auch jedes Mal um dieses Thema, wenn ich mich hinsetzte und wieder einmal nach Monaten anfangen zu schreiben; das Ganze in ein Buch packen oder doch lieber in mehrere Teile aufteilen? Ich glaube, sowas kommt beim Schreiben, wie schon im Kommentar über mir gesagt wurde! Und dann beim Schreiben kann man immer noch mal sehen ob und wie man das dann lösen will mit der „Aufteilung“, haha.

    Auf jeden Fall hast du mein Interesse geweckt mit dem, Fanatsy und dann doch nicht ganz Fantasy! Bei nächster Gelegenheit werd ich mir das Intro mal durchlesen! 😀

    Lg, Sarah

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.