Fahrenheit 451 – Ray Bradbury

Man kann die Leute nicht zum Zuhören zwingen. Sie müssen sich mit der Zeit selbst Gedanken darüber machen, warum ihre Welt in die Luft geflogen ist. Einmal muss es ja so weit kommen. (S. 255)

Da meine letzte Rezension schon einige Zeit zurückliegt, dachte ich, wird es wieder höchste Eisenbahn die Feder zu zücken!
& eines weiß ich mit Sicherheit: das richtige Buch für diesen Einstieg habe ich gewiss!

Denn welche Thematik passt besser in die Rezension einer Buchbloggerin als die Fragestellung welchen Wert Bücher & die Literatur allgemein für die Gesellschaft haben oder auch wie sich die Menscheit verändern würde, wenn keine Bücher mehr existieren und die eigene Meinung sowieso nicht mehr kundgetan werden darf! Wer rebelliert und wie versucht man dagegenzuwirken?

Fahrenheit 451

Inhalt
Fahrenheit 451 ist die Temperatur, bei der »Bücherpapier Feuer fängt und verbrennt«. In Ray Bradburys Zukunftsvision ist die Feuerwehr nicht mehr mit Wasserspritzen ausgerüstet, sondern mit Flammenwerfern, die genau diesen Hitzegrad erzeugen, um die letzten Zeugnisse individualistischen Denkens – die Bücher – zu vernichten. Da beginnt der Feuerwehrmann Guy Montag, sich Fragen zu stellen… Die beängstigende Geschichte von einer Welt, in der das Bücherlesen mit Gefängnis und Tod bestraft wird, ist ein zeitloses Plädoyer für das freie Denken.

Dieses einzigartige Büchlein, das bereits in verschiedensten Auflagen existiert lag nun schon wieder seit Weihnachten in meinem Bücherregal und länger wollte ich es nun wirklich nicht mehr warten lassen! Ich sage deshalb „Büchlein“, da ich die Jubiläumsausgabe aus dem Diogenes Verlag mein Eigen nennen darf  🙂

fahrenheit-541

Ich hatte bereits so viel Gutes von diesem Buch gehört, doch was mich schließlich darin erwartet hat, damit habe ich erstens nicht gerechnet und zweitens kann ich euch – außer mit Zitaten zu bombardieren – dieses Gefühl nicht mitgeben. Daher kann ich es nur jedem empfehlen der dem Lesen nur annähernd so verfallen ist wie ich ♥

Sehen Sie nun, warum Bücher gehasst und gefürchtet werden? Sie zeigen das Gesicht des Lebens mit all seinen Poren. Der Spießbürger will aber nur wächserne Mondgesichter ohne Poren, ohne Haare, ohne Ausdruck. Wir leben in einer Zeit, wo die Blumen sich von Blumen nähren wollen, statt von gutem Regen und guter schwarzer Erde. (S. 144/145)

Niemand kann dir den tatsächlichen Inhalt dieses Buches weitergeben, wenn du es nicht selbst gelesen hast. Nachdem du diese Rezension gelesen hast, weißt du zwar über den Text bescheid – über Guy Montag, den Feuerwehrmann, der beginnt die Gesellschaft und die Art wie er lebt und handelt zu hinterfragen – aber dieses Gefühl beim Lesen, diese Tiefe Zustimmung die jeder Leser empfinden muss wenn er diese Zeilen liest, kann man nicht weitergeben!

In der Ausgabe die mein Bücherregal ziert und in den letzten Tage begeistert von mir gelesen wurde, findet sich auch ein interessantes und vom Autor selbst verfasstes Vor- und Nachwort. Darin erfährt man wie das Buch entstanden ist und ein paar witzige Details dazu. Der Schriftsteller selbst ist erst 2012 gestorben, was mich kurz getroffen hat nachdem ich dieses Buch gelesen habe, da es erst so kurze Zeit aus ist. Ray Bradbury war ein unglaublicher Schriftsteller, seine erste Erzählung verfasste er bereits mit 11 Jahren. Man stelle sich vor was ich mit 11 Jahren getan habe… In Wendy-Heften geblättert und X-Box Spiele gespielt? Nach so einer Lektüre reißt man sich gleich mal zusammen, grübelt ein bisschen und veröffentlicht zumindest wieder mal eine Rezension  😀

Er gab der Welt Gestalt. Er hat auf sie eingewirkt. Der Welt gingen unendlich viele Wohltaten verloren in jener Nacht, als er starb. (S. 261)

Bewertung: ♥♥♥♥♥+

Daten zum Buch:

Seitenanzahl: 320
ISBN Nr.: 9783257261042
Preis: 10,00€
Ausgabe: Gebundene Ausgabe
Erscheinungsjahr: 28. August 2013
Erscheinungsjahr Erstausgabe: 01. Jänner 1978
Verlag: Diogenes
Genre: Roman

 

 

 

Advertisements

3 Gedanken zu “Fahrenheit 451 – Ray Bradbury

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s