JdTb 2016 – September

Hallöchen!

Achtung ich bin NICHT übermäßig pünktlich sondern megamäßig zu spät dran  😀
Der Bericht hätte nämlich noch gestern online gehört, aber da gestern die Sonnenstrahlen mehr Aufmerksamkeit verdient haben als mein Laptop (das werden wohl alle einsehen!  😉 ) und am späten Abend dieses tolle Gerät zweimal seinen Geist aufgegeben hat, habe ich es einfach auf heute verschoben um mir den Ärger zu ersparen und einfach mit einen schönen Bericht in den ersten Oktober zu starten  😀

Daher werd ich den Beitrag zum Jahr des Taschenbuches 2016 für den SEPTEMBER (Oktober folgt dann hoffentlich auch noch diesen Monat 😉 ) eher kurz halten und nur die wunderbaren Bücher vorstellen die diesmal in mein Bücherregal ziehen durften und schon gespannt darauf warten, wann Sie an der Reihe sind!

dav

Todesmärchen

Es war einmal in dunkler, abgrundtiefer Nacht ein böser, bitterböser Mann … In Bern wird die kunstvoll drapierte Leiche einer Frau gefunden, in deren Haut der Mörder ein geheimnisvolles Zeichen geritzt hat. Sie bleibt nicht sein einziges Opfer. Der niederländische Profiler Maarten S. Sneijder und BKA-Kommissarin Sabine Nemez lassen sich auf eine blutige Schnitzeljagd ein – doch der Killer scheint ihnen immer einen Schritt voraus. Währenddessen trifft die junge Psychologin Hannah im norddeutschen Steinfels ein, einem Gefängnis für geistig abnorme Rechtsbrecher. Sie soll eine Therapiegruppe leiten, ist jedoch nur an einem einzelnen Häftling interessiert: Piet van Loon. Der wurde einst von Sneijder hinter Gittern gebracht. Und wird jetzt zur Schlüsselfigur in einem teuflischen Spiel …

Ausgerechnet Wir

Tom ist 29 und Unternehmensberater. Um genau zu sein: Er ist ein Zahlennerd. Aber ein sympathischer. Auf der Suche nach der perfekten Partnerin begibt er sich in die algorithmusgetriebenen Fänge einer Datingseite, die ihm tatsächlich die perfekte Frau präsentiert: 94 Prozent Übereinstimmung – Lisa ist die Richtige. Leider erscheint zum ersten Date nur ihre exzentrische Mutter. Lisa lernt er andernorts kennen. Und diese erste Begegnung läuft mitnichten so, wie er es sich ausgemalt hatte. Tom will sich gerade mit seinem schlechten Karma abfinden, da belehrt ihn sein Freund Joshi eines Besseren: »Warum sollte das Leben dir Geschenke machen, wenn du nie etwas für andere tust?« Tom nimmt sich vor, Joshis Glücksformel anzuwenden und 28 Tage lang Freunde und Fremde zu beglücken. Mit jedem Geschenk gerät Toms Leben weiter aus den Fugen. Ob er Lisa wirklich von der geheimen Magie der Prozentzahlen überzeugen kann? Oder kommt alles ganz anders?

 

Es hat also wieder einmal ein Thriller von dem österreichischen Autor Andreas Gruber zu mir gefunden – hach ich konnte einfach meine Finger nicht davon lassen! Ein Buch habe ich schon von ihm verschlungen und seither fiebere ich schon dem nächsten entgegen!

Um dem die Wiege zu geben habe ich mir auch noch einen hübschen Roman besorgt, den ich auf vorablesen.de entdeckt habe, nur leider war ich nicht mehr rechtzeitig dran um das Buch eventuell gewinnen zu können. So musste also mein Konto herhalten.
Mal sehen ob es das Buch wert war  😉

Was sagt ihr zu meiner Ausbeute?

Liebe Grüße,
Carmen

 

Das Jahr des Taschenbuchs‘ ist eine gemeinsame Aktion von Kielfeder & Die Liebe zu den Büchern, um wieder mehr Aufmerksamkeit und Begeisterung für Taschenbücher zu bewirken. Jeden Monat (im Zeitraum des Jahres 2016) soll mindestens 1 Taschenbuch gekauft und darüber im Blog berichtet werden.

Das könnte euch auch interesieren:
JdTb 2016 – März
JdTb 2016 – April
JdTb 2016 – Mai
JdTb 2016 – Juni
JdTb 2016 – Juli

JdTb 2016August

Advertisements

2 Gedanken zu “JdTb 2016 – September

  1. Hallo Carmen,

    ohhh…die Bücher kenne ich noch gar nicht! Gelesen hast du sie ja noch nicht, da werde ich mal geduldig abwarten, wie du „Todesmärchen“ findest, denn das spricht mich seeeehr an!

    Viel Spaß beim Lesen!

    Alles Liebe,
    Tiana

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Tiana!
      Hihi ich hoffe du hast genug Geduld, aber ich werd dich auf alle Fälle darauf aufmerksam machen wenn ich irgendwo meine Meinung über „Todesmärchen“ kundtue 😀
      Die beiden Vorgänger-Thriller kann ich dir aber schonmal seeehr empfehlen! Es ist ja nicht wirklich eine Trilogie, ich bin ja auch beim zweiten erst eingestiegen, aber es ist schon toll wenn man die Profiler schon von Anfang an kennt 😉
      Liebe Grüße,
      Carmen

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s